Neuigkeiten aus der Wissenschaft im Mainstream

Erste Seite  |  «  |  1  ...  10  |  11  |  12  |  13 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


wl01

59, Männlich

Beiträge: 1162

Re: Neuigkeiten aus der Wissenschaft im Mainstream

von wl01 am 28.02.2016 10:48

Hallo Alexander!

Ich bin altmodisch und saufe lieber.
Sehe ich persönlich auch so , aber als ich vor einem Jahr Handwerker bei mir hatte, haben die kein einziges Bier angerührt und nur den roten Stier getrunken. Seltsame Zeiten...
... hängt wahrscheinlich mit der "vereinheitlichten Theorie" zusammen. Denn bei Bier krümmt sich eben alles viel stärker... Obwohl, nach dieser Theorie hängt doch alles vom "außenstehenden Beobachter" ab.
Naja, es hängt eben doch alles irgendwie zusammen...

Aussss... jetzt sind wir völlig OT!

MfG

WL01

PS:
Habe ich schon geschrieben, dass Licht und somit jede EM-Strahlung für mich lediglich eine Turbulenz im Tachyonenäther ist?

Antworten Zuletzt bearbeitet am 28.02.2016 10:51.

wl01

59, Männlich

Beiträge: 1162

Re: Neuigkeiten aus der Wissenschaft im Mainstream

von wl01 am 28.02.2016 11:27

Hallo Darius!
Um wieder ernster auf das Thema zurückzukommen:

WL01:
Nur einen impulslosen Körper wirst Du im ganzen Universum nicht finden. Womit jeder Körper leichte Gravitationswellen erzeugt, da er sich immer in Bewegung im Vergleich zu einem anderen Körper befindet. Denn Gravitationswellen krümmen eben den Raum und erzeugen eben entsprechend einen Impuls, [...]
Darius:
Genau! Diesen idealisierten Fall gibt es nicht.
OK, dann sind wir uns ja einig. Denn ich habe behauptet, entweder löst JEDER bewegte Körper (bzw. seine Masse... ich sehe das persönlich zwar etwas anders, aber OK) im Vakuum Gravitationswellen aus, oder aber Gravitationswellen werden durch etwas anderes ausgelöst als Raumkrümmung bzw. Gravitation. Was Du jedoch beides jeweils mit anderen konträren Argumenten bestritten hast. 
Gut, also löst "sich verändernde Raumkrümmung" auf alle Fälle Gravitationswellen aus, nur eben mit jeweils anderer Intensität (=Energie, =Frequenz, =Wellenamplitute).

Dazu passt auch dieser Artikel:
Radio astronomers search instead for the gravitational signals from these binaries. In 2007, NANOGrav began observing a set of the fastest-rotating pulsars to try to detect tiny shifts caused by gravitational waves.
...
"Gravitational waves are washing over Earth all the time," Taylor said. "Given the number of pulsars being observed by NANOGrav and other international teams, we expect to have clear and convincing evidence of low-frequency gravitational waves within the next decade." 
Sprich sie wollen entsprechende Wellen von viel weniger energiehaltigen Ereignissen detektieren und der Unterschied ist nur die Frequenz, denn angeblich streifen diese Wellen die Erde laufend.

Aber bemerkenswert ist diese Aussage:
As they orbit each other, the black holes pull on the fabric of space and create a faint signal that travels outward in all directions, like a vibration in a spider's web.
...
Wenn sie sich umkreisen, ziehen die schwarzen Löcher an dem Gewebe des Raumes und erzeugen ein schwaches Signal, das sich in alle Richtungen nach außen bewegt, so wie eine Schwingung in einem Spinnennetz . 
Also da wird nicht mehr von Krümmung gesprochen, sondern vom "Gewebe des Raumes" oder einer "Schwingung im Spinnennetz". Sprich, auch von der NASA wird hier von einer Art Äther gesprochen, der die Wellen weitergibt!
Also der Auslöser sind rotierende Objekte mit hoher Gravitation, die im Äther Schwingungen erzeugen. Also letztenendes sich verändernde Impulse, die den Äther zum Schwingen bringen. Und nichts anderes sagt meine Theorie oder aber die Theorie der EU. EM-Wellen, die auf die Erde treffen.

MfG

WL01

PS:
Habe ich schon geschrieben, dass Licht und somit jede EM-Strahlung für mich lediglich eine Turbulenz im Tachyonenäther ist?

Antworten Zuletzt bearbeitet am 28.02.2016 11:34.

wl01

59, Männlich

Beiträge: 1162

Re: Neuigkeiten aus der Wissenschaft im Mainstream

von wl01 am 28.10.2016 13:55

Das Universum expandiert möglicherweise gar nicht!

In den vergangenen zwei Jahrzehnten war die Idee unter den Wissenschaftlern weit verbreitet, dass das Universum in einem beschleunigten Tempo expandiert, angetrieben von der geheimnisvollen "dunklen Energie".
Die Entdeckung, ursprünglich entwickelt in den 1990er Jahren, hat einen Nobelpreis für Physik ergeben und das aktuelle "Standardmodell" der Kosmologie geboren - und jetzt sagt ein Team von Physikern, dass es falsch sein könnte.
In einer neuen Analyse, die einen zehnmal größeren Datensatz als das Original verwendet, argumentieren die Physiker, dass eine zentrale Säule des Modells "ziemlich zittrig" ist, nämlich die Idee der dunklen Energie, die aus einem überbordernden theoretischen Modell entstand, das vor mehr als 80 Jahren entwickelt wurde.

PS:
Habe ich schon geschrieben, dass Licht und somit jede EM-Strahlung für mich lediglich eine Turbulenz im Tachyonenäther ist?

Antworten

Roland

85, Weiblich

Beiträge: 516

Re: Neuigkeiten aus der Wissenschaft im Mainstream

von Roland am 29.10.2016 02:30

Da gibts doch irgendeinen Faktor der größer, gleich, oder kleiner 1 sein soll. Entsprechend soll das U. expandieren, stillstehen oder wieder zusammenfallen. Nun, bei 1,0000000000000001 expandiert es und bei 0,999999999999999 kontrahiert es. Ich befürchte, hier hat wieder einmal das Meßwertrauschen kräftig zugeschlagen bzw. die Kosmologen lügen uns nach wie vor mit ihren Deppenmodellen die Hucke voll. Das dürfen sie auch, da sie verantwortungslos Blödeln dürfen. Aus den "Erkenntnissen" folgt nämlich außer Zeitverschwendung für uns überhaupt nichts.

Antworten

Yanneck

38, Männlich

Beiträge: 25

Re: Neuigkeiten aus der Wissenschaft im Mainstream

von Yanneck am 15.11.2016 17:55

Was ist von dieser neuen Theorie zu halten?

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/neue-theorie-verstaendnis-von-gravitation-falsch20161115/



Hat nicht auch Thornhill von Gravitation als Kraft auf mirkoskopischer/atomarer Ebene gesprochen?

https://www.youtube.com/watch?v=TyPl2f5dgm8#t=47m40s



Also heißt das jetzt, dass die Gedanken einiger Physiker in die "richtigere" Richtung geht?


... ich verstehe den Artikel oben so, dass gesagt wird das die Entropie (Unordnung) IM Atom und die Bewegung IM Atom die Gravitation bewirken würde ...

Das ist doch zumindest mal ein interessanter Ansatz (in der Nähe dessen zu Thornhill), und dann ist doch vielleicht der Gedanke auch nicht mehr weit, dass die Entropie im Universum und deren Bewegung dann eben auch eine Auswirkung hat, nur dass man hier dann darauf kommen könnte, dass dies elektrische Kräfte sind ... ich hab hier den Teil aus den Plasmaversumsvorträgen mit dem Unipolarmotor im Kopf.

Ok, "nicht mehr weit" ist barürlich relativ zu sehen, aber ist es vielleichtz wenigstens bemerkenswert, dass gewisse Kreise sich in der Lage sehen, sich vom Konzept der Dunklen Materie zu verabschieden ... das wäre doch dann immerhin eine Chance, dass Gedanken eine "neue Richtung" einschlagen können!

Antworten

wl01

59, Männlich

Beiträge: 1162

Re: Neuigkeiten aus der Wissenschaft im Mainstream

von wl01 am 15.11.2016 20:19

Hallo Yanneck!
In dem Artikel steht Folgendes:

In seinem Modell wendet der Physiker die Entropie auf das sogenannte holografische Prinzip an. Dieses beschreibt grundlegende Informationseinheiten (Bits), wie sie in der Struktur des Raumes gespeichert sind, die Verlinde als „Atome des Raums“ bezeichnet und die sich hin zu einer hohen Entropie bewegen können. Laut Verlindes Berechnungen, erzeugt diese Bewegung (der Raum-Atome) eine entropische Kraft, die wie Gravitation wirkt.
Also so wie es da steht, geht er eher von zusätzlichen Teilchen mit hoher Entropie "im Raum" aus, die aufgrund ihrer Bewegungsenergie Gravitation erzeugen. Nur hat man derartige Teilchen noch nicht entdeckt. Also die Idee geht eher in Richtung "virtuelle Teilchen", ... oder in Richtung meiner Theorie eines Tachyonenäthers.
 
MfG

WL01

PS:
Habe ich schon geschrieben, dass Licht und somit jede EM-Strahlung für mich lediglich eine Turbulenz im Tachyonenäther ist?

Antworten

Dieter

83, Männlich

Beiträge: 182

Re: Neuigkeiten aus der Wissenschaft im Mainstream

von Dieter am 16.11.2016 07:10

Hallo wl01,

Also so wie es da steht, geht er eher von zusätzlichen Teilchen mit hoher Entropie "im Raum" aus, die aufgrund ihrer Bewegungsenergie Gravitation erzeugen. N

Über Entropie hab ich bereits auf meiner Homepage  unter "Weltformel und Entropie" etwas geschreiben, ich möchte mich nicht wiederholen, aber danach ist Entropie nur das Quadrat des Bewegungsverältnisses von Umfangsgeschwindigkeit zu Kosmischer Gescchwindigkeit,

Dieter Grosch

Antworten

Darius

41, Männlich

Beiträge: 249

Re: Neuigkeiten aus der Wissenschaft im Mainstream

von Darius am 16.11.2016 10:44

Hallo Yanneck!

Ja, Erik Verlinde sorgt seit 2010 fürs Aufsehen. Was davon zu halten ist, muss jeder für sich entscheiden. In einem anderen Thread findest Du paar Links, die ich mal zu Verlinde´s Arbeit hinzugefügt habe. Siehe: Gravitation, Zeit, Lichtgeschwindigkeit, Schwarze Löcher, Entropie - was dann?

Persönlich sehe ich Gravitation, ähnlich wie Verlinde, nicht als eine grundlegende Kraft an, sondern als eine emergente Erscheinung einer bis heute unentdeckten/unbekannten Facette des Elektromagnetismus. Demnach wäre Gravitation lediglich ein Nebeneffekt einer im EM verborgen liegenden Grundkraft. Und dass es in den Theorien zum Elektromagnetismus viele offene Fragen gibt, ist Tatsache. Die simpelste, unbeantwortete Frage ist zum Beispiel: Woraus bestehen die Magnetfeldlinien (das magnetische Feld)?

Den nächsten großen Jackpot wird der- oder diejenige abräumen, wer den Magnetismus erklärt. Aus dieser Erklärung wird gewiss auch hervorgehen, was Gravitation ist. Eine mathematische Beschreibung, auch die von Erik Verlinde, reicht einfach nicht aus, um das Wesen der Gravitation zu verstehen.

Passend dazu eines der hiesigen Forum-Axiome: Eine wissenschaftliche Theorie muß eine logisch schlüssige, widerspruchsfreie, mechanistische Erklärung eines natürlichen Phänomens sein, nicht bloß eine (mathematische) Beschreibung.

Grüße, Darius

Antworten Zuletzt bearbeitet am 16.11.2016 10:47.
Erste Seite  |  «  |  1  ...  10  |  11  |  12  |  13

« zurück zum Forum